Schmerztherapie oder auch: Die Behandlung der Symptome und nicht der Ursache

Trotz meines jungen Alters war ich schon oft mit diversen Schmerzen und Problematiken unseres Körpers konfrontiert. Einiges musste ich selbst miterleben, diverses sah ich oft nur an Anderen. Beides stimmte mich unglücklich. Die Hilflosigkeit mancher Menschen ist deprimierend – einige wählen besonders in Schmerzsituationen die radikalste Option: Man geht zum Arzt und lässt sich eine Spritze oder Tabletten geben. Diese lösen das Problem akut, oftmals tritt dasselbe Problem nach einiger Zeit erneut auf. Auch dann wählt der Mensch die Lösung die schon mal funktionierte: Schmerzmittel auf schulmedizinischer Basis – die möglichen Folgen sind für viele unerheblich oder stehen in keiner Relation. Nach der 3. Infiltration meines Verlobten in kurzer Zeit entschied ich, dass dies so nicht weitergehen kann. Er musste sich mehrere Spritzen verabreichen lassen um seine Bewegungsfreiheit im Bereich der Brustwirbelsäule sowie den Schultern wieder zu erlangen. Seine Schmerzen waren fast unerträglich. Ich kaufte ihm im ersten Step den KenkoSeat®. Mein Verlobter lehnte alternative Optionen bis zu diesem Zeitpunkt ab und hielt dies alles für Humbug. Kurzer Hand legte ich den KenkoSeat® in sein Büro und bat ihn einfach darauf zu sitzen und ihn zu verwenden – Frei nach dem Motto: Hilft’s nix schad’s nix!

Er musste seither nie wieder zur Infiltration. Wahrscheinlich hätte ausreichend Bewegung auch zu einer Besserung geführt, aber das war für ihn keine Option ;-) Somit hatten wir eine einfache aber zielführende Lösung die ganz sicher keine negativen Nebenwirkungen mit sich bringt für ihn gefunden. Seine Ansicht hatte sich auch verändert und er war nun bereit bei Problemen auch Alternativen zu probieren. Für mich war außerdem bestätigt: Magnettechnologie funktioniert!

 

Da Magnettechnologie nicht zwangsläufig bei jedem Menschen das gewünschte Ergebnis erzielt, bieten wir die Möglichkeit an den KenkoSeat® bei Unzufriedenheit gemäß den AGB’s zu retournieren.

 

 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.