Entgiftungspflaster und was haben Sie mit Himalaya – Salz gemeinsam?

Mir werden in letzter Zeit immer öfter per Facebook Werbungen für so genannte „Entgiftungspflaster“ empfohlen. Ich habe angefangen die ernstgemeinten Kommentare darunter zu lesen und irgendwann konnte ich es mir nicht mehr verkneifen und habe die Funktionsweise gepostet. Innerhalb kürzester Zeit wurden meine Kommentare gelöscht. Warum wohl?
Ich habe mir eine 100er Packung bestellt und sie mir brav jede Nacht auf die Füße geklebt, praktischerweise sind immer 2 Pflaster zusammen verpackt – stammt wohl aus einem altem chinesischen Wissen, dass wir zwei Füße besitzen.

Versprochene Wirkung:
Unter den unzähligen Anbietern werden positive Effekte wie Säuberung von Leber und Nieren, Verbesserung des Hautbildes, Heilung chronischer Entzündungen, Verbesserung des Stoffwechsels, Gewichtsverlust und vieles mehr angepriesen. Das Ganze funktioniert auf natürlicher Basis, im Schlaf und ohne Anstrengung. Untermauert wird diese alte Medizin oft von für uns unverständliche chinesische Zeichen auf der Verpackung.

Wie funktioniert es und wie erkennt das ungeschulte Auge den Erfolg?
Der erste und wichtigste Schritt: Um einen positiven Heilungseffekt zu erzielen muss man die Pflaster kaufen. In einem Pflaster sind die unterschiedlichsten Wirkstoffe eingebettet. Wie diese allerdings den Organismus anregen soll die Entgiftung zu starten konnte ich nicht eruieren. Ebenfalls woher der Körper weiß, er muss das Gift in die Pflaster ableiten ist mir ein Rätsel. Es ist durchaus korrekt, dass es Stoffe gibt die sich über Bindemittel über die Hautoberfläche einschleusen lassen, jedoch ist dies im Normalfall nur sinnvoll wenn diese Stoffe punktuell oder in der näheren Umgebung eine Wirkung hervorrufen sollen. In diesem Fall sollen die Wirkstoffe über die Fußsohle den ganzen Körper besuchen und dort die Botschaft „hey, schlechte Stoffe – wandert in die Fußsohle dort gibt es was für euch!“ verbreiten. AHA, ok, klar soweit !

Wir kleben trotzdem und siehe da:
Das Pflaster färbt sich über Nacht SCHWARZ! Das ganze Gift unseres Körpers wurde in 8 Stunden in so ein kleines Pflaster gezogen welches ein geschätztes Fassungsvermögen von nicht mal 1mg besitzt. Hier komme ich um eine kleine Chemiestunde nicht herum. Oxidation ist ein Prozess der stattfindet wenn eine Substanz mit Sauerstoff in Verbindung tritt. Dadurch verändert sich die ursprüngliche Substanz. Wenn z.B.: Eisen oxidiert – rostet es. Sie kennen dieses Phänomen auch vom „Himalaya – Salz“ (welches aus Pakistan stammt). Seine zarte Färbung erhält es durch enthaltene Eisenoxide. Sprich, eine natürliche chemische Reaktion welche Ihnen dann teuer verkauft wird. Der Nutzen hierbei ist übrigens auch ungeklärt. Falles es Ihnen bisher sowieso zu teuer war, können Sie optional etwas sauberen Rost in Ihr nächstes Essen bröseln. Ebenfalls kennen Sie Oxidation von grünem Tee – lassen Sie diesen über Nacht stehen ist er am nächsten Tag schwarz. Es ist jedoch zweifelhaft ob er Giftstoffe aus der Luft gebunden hat. Zurück zu den Pflastern. Diese enthalten z.B.: schwarzes Turmalinpulver. Turmaline sind Ringsilikate, der Schwarze ist der geläufigste. Diesem wird nachgesagt, er fördert den Stoffwechsel, bindet und entgiftet, leitet Fett ab und vieles mehr. Ich spare uns die Rechenstunde wie lange und zu welchem Endpreis Sie Pflaster kleben müssten um 10KG Fett abzuleiten. Ich distanziere mich allerdings davon, dem Turmalin jegliche Wirkung abzusprechen. Weiter kann auch Grüner Tee als Bestandteil gefunden werden. Das Pflaster kommt nun mit Schweiß und Sauerstoff in Berührung und der Grüntee oxidiert. Das schwarze Pulver verstärkt die Optik. Sie können so ein Pflaster ja testweise unter Wasser halten und eine Nacht auf einer wasserdichten Folie liegen lassen. Sie können denselben Versuch mit einem Teebeutel wiederholen – ist günstiger. Das Ergebnis wird jedoch ident sein.

Mein Ergebnis:
Nach 1,5 Monaten kleben konnte ich keine Veränderung feststellen. Alles war eigentlich wie immer. Die Pflaster waren natürlich immer todesschwarz. Möglicherweise muss man auch erst irgendwas haben damit sie Ihre volle Wirkungskraft entfalten können - wer weiß das schon.

Fazit:
Sie benutzen es und fühlen sich besser – warum nicht. Alle Produkte, insbesondere jene auf natürlicher Basis, welche einen positiven Effekt auf Ihr Wohlbefinden ausüben haben eine Existenzberechtigung. Haben Sie bisher glücklich ohne sie gelebt – belassen Sie es auch dabei. Lassen Sie sich nicht von geschickten Vermarktungstaktiken täuschen die so einfach zu widerlegen sind! Sie können auch mal die chinesischen Zeichen googeln, das Ergebnis wird Sie überraschen!

Ich möchte noch mal betonen, dass es durchaus die Möglichkeit gibt, gute und schlechte Stoffe über die Haut in den Organismus zu transportieren. Ich beziehe mich mit diesem Artikel ausschließlich auf unseriösen Unternehmen wo auf Grund der Inhaltsstoffe sehr leicht die Dis - Funktionalität zu erklären ist oder auch das Versprochene physikalisch nicht eingehalten werden kann!

Das Pflaster der anderen Art:
Dieses Pflaster möchte ich besonders hervorheben, es hat mit dem Hokus-Pokus, den ich oben beschrieben habe, nichts zu tun. Wir haben in unserem Bekanntenkreis dermaßen viele positive Rückmeldungen über die Wirkung der Nährstoffaufnahme aus den Powerstrips von FGXpress, dass wir das Produkt in unserem Shop aufgenommen haben.

 

Passende Artikel

PowerStrips™ ORIGINAL FGX, Energie und Elan

Sie können auch direkt bei FGX bestellen. klicken Sie hier Sollten Sie sich bei FGX NICHT registrieren wollen, nehmen wir Bestellungen auch telefonisch oder per Mail entgegen. Wir finden eine Lösung, wie Sie an die Powerstrips kommen. Jeder sollte von der Wirkung profitieren. info@regulatio.at  oder  0650 668 63 28 Frau Rebl verlangen Auszug von FGX - über das Produkt:  Spüren Sie mit PowerStrips von FGXpress das...

Inhalt: 1 Paket(e) (90,00 € * / 18 Paket(e))

Statt: 6,20 € * ab 5,00 € *

%
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.